Das Wasserrad

Das Wasser des Quellteichs fließt über ein eisernes Wasserrad, das 1925 erneuert wurde.

Es ist „oberschlächtig“, das Wasser fließt von oben zu. Die historische Mechanik wurde erhalten. Früher waren die Wasserräder aus Holz. Es treibt heute einen Generator zur Stromerzeugung an. Dies geschieht über die historische Übersetzung mittels eines gusseisernen Kammrades mit Zähnen aus Buchenholz und eines kleineren gusseisernen Stirnrades.

Bis 1956 wurden drei eiserne Walzenstühlen aus den 1920er Jahren angetrieben. Diese ersetzten die älteren Steinmühlen. Bei der Instandsetzung des Teichs wurden zwei historische Mühlsteine gefunden.